KINESIOLOGIE

Kinesiologie

Der Begriff „Kinesiologie“ entstammt dem Griechischen und bedeutet „Lehre der Bewegung“. Es handelt sich dabei um eine ganzheitliche, sanfte Therapieform, in der sich Elemente aus der traditionellen chinesischen Medizin, der Chiropraktik und weiteren Behandlungsformen wie der Ernährungs- und Bewegungslehre, der Pädagogik und der Psychologie, verbinden.

Die Kinesiologie arbeitet positiv und ist lösungsorientiert. Dabei dient der Muskeltest als klares, körpereigenes Rückmeldesystem. Mit ihm können Ursachen von Beschwerden und Energieblockaden sowie Methoden, die zur Stärkung und Stabilisierung führen, aufgespürt werden.

Kinesiologie ist für Menschen jeden Alters geeignet:

Medizinische Anwendungsbeispiele
  • Entzündungsherde
  • Schmerzen
  • Allergien
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Infektionen
  • Gesundheits-Prävention
  • Entlastung bei emotionalen Belastungen
  • Abbau von seelischen Konflikten und Blockaden
  • Unterstützung einer Psychotherapie
  • Abbau von Ängsten
  • Stressmanagement
  • Suchtprobleme
  • Lernstörungen

Persönliche Entwicklung
  • Selbstentfaltung
  • Coaching
  • Leistungsoptimierung im Sport

Für Firmen
  • im Management
  • in der Organisationsberatung

    Die Behandlungsmethoden zielen darauf hin, Körper, Seele und Geist in Balance zu bringen. Dadurch wird das Energieniveau erhöht, die Selbstregulierungskräfte angeregt und die Gesundheit stabilisiert.

Der kinesiologischen Methode sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Ich habe diverse Weiterbildungen besucht. Kinesiologie mit Paaren ist eine davon. Eine kinesiologische Sitzung kann auch mit mehreren Personen/Familienmitgliedern/Paaren gleichzeitig statt finden. Auch mit Babies kann sehr gut über das Surrogat gearbeitet werden. Dann wird über die nächste Bezugsperson (meist die Mutter) getestet. Sehr beliebt ist auch Kinesiologie mit Tieren, da das Erfragen des Ungleichgewichtes mit dem Muskeltest gemacht werden kann.


Behandlungsablauf/ Dauer
  • Eine Erstsitzung dauert in der Regel ca. 90 Minuten (In einer Erstsitzung gibt es eine Anamnese des Klienten)
  • Weitere Sitzungen ca. 60 Minuten
  • Je nach Thema kann ein Behandlungszyklus 3 bis 5 Konsultationen in Abständen von zwei bis vier Wochen umfassen
  • Behandelt wird am bekleideten Körper auf der Liege, im Sitzen oder stehend
  • Abschlussgespräch nach der Behandlung und weiterführende Schritte werden besprochen
  • Die Behandlungsdauer verkürzt sich bei Kindern
Ich stelle keine Diagnosen und meine Arbeit ersetzt keine ärztliche Behandlung. Die Kinesiologie kann jedoch ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt werden.